Skip to main content

Die besten Dreierträger für die Anhängerkupplung

Die Dreier-Fahrradträger sind extrem flexibel einsetzbar. Egal für welchen Zweck Du Dir einen Fahrradträger mit drei Fahrradstellplätzen an die Anhängerkupplung montieren willst, dieser Artikel wird helfen, bei der großen Auswahl das beste Modell für Dich zu finden. Wir haben auch wie immer drei Modelle vorausgewählt, die für die meisten Zwecke eine gute Auswahl darstellen:

  • Der Atera Strada EVO 3 bietet mit 66 kg eine sehr gute maximale Zuladung, sodass der Dreierträger auch problemlos für einen vierten Fahrradplatz erweitert werden kann. Mit der selbstausrichtenden Kupplungsmechanik können auch die schwereren 23 kg des leeren Trägers einigermaßen bequem auf der Anhängerkupplung angebracht werden. Durch den Rollenauszug ist der Kofferraum auch bei großen Heckklappen jederzeit zugänglich.
  • Von der bekannten Marke Thule kommt der ebenfalls erweiterbare Velospace XT3. Dieser Träger ist ein wenig leichter – mit 21 kg Gewicht – kann aber auch 6 kg weniger zuladen und hat ebenfalls eine Abklappfunktion, die auch für große Heckklappen geeignet ist. Das Besondere ist, dass er sogar mit einer Heckbox des Herstellers ausgestattet werden kann und für eine Verwendung bei besonders breiten Reifen bis 4,7 ” (12 cm) , also Fatbikes oder Mountainbikes, einsetzbar ist.
  • Der Atera Strada Sport M3 ist von den technischen Daten sehr ähnlich zum Atera Strada EVO 3. Das Eigengewicht ist aber durch den anderen Abklappmechanismus mit 18 kg Eigengewicht viel leichter. Nicht jede Heckklappe geht jedoch bei dieser Variante auf und er ist nicht so rückenschonend zu bedienen. Der deutlich günstigere Preis lässt aber bestimmt manche Käufer über diesen Kompromiss hinwegsehen.
  • In Sachen rückenschonende Montage kann man den Uebler i31 mit der iQ-Kupplungstechnik und seinem niedrigen Eigengewicht von 16 kg derzeit nicht überbieten. Der Träger ist das einzige Modell in dieser Auswahl, der für die Lagerung klein zusammengefaltet werden kann, sodass er auch bequem im Kofferraum Platz findet. Wie der Thule Velospace XT3 ist er für breite Reifen geeignet und der ADAC kürte ihn 2019 zum Testsieger in der Rubrik der Fahrradheckträger für drei Fahrräder. Wir finden jedoch, dass die maximale Zuladung von 54 kg (bei ausreichend hoher Stützlast > 75 kg) ihn nur bedingt geeignet macht für die immer beliebter werdenden E-Bikes. Auch eine Erweiterungsmöglichkeit ist nicht gegeben. Wer mit diesen Einschränkungen leben kann, wird mit einem äußerst komfortablen Fahrradträger belohnt, der ein umfangreiches Zubehör im Angebot hat.
123
Atera Strada Evo 3 Thule 939 VeloSpace XT 3 Atera Strada Sport M3 Preis-/Leistungsempfehlung
ModellAtera Strada Evo 3Thule 939 VeloSpace XT 3Atera Strada Sport M3
Preis

ab 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Mai 2021 00:50

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 23:50

448,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 19:49
Anzahl Fahrräder333
Max. Zuladung [kg]66kg60kg67kg
Eigengewicht des Fahrradträgers [kg]20kg21kg18kg
Geeignet für Rahmenrohr-Durchmesser [mm]25-8022-8025-80
BemerkungAbklappmechanismus mit Rollenauszug
auch für große Heckklappen geeignet
Für Reifenbreiten bis 4 " erweiterbar
maximale Tragkraft je Schiene 30 kg
für große Heckklappen geeignet
passend für Heckbox Thule Backspace
Ratschenbänder für Fatbikes 4,7" Räder erhältlich
Zuladung je Radschiene max 30 kg
Rastbänder begrenzen Reifenbreite
Rastbänder bis 4" optional erhältlich
minimaler Radschienenabstand [cm]19cm19cm18cm
maximale Reifenbreite [cm]6cm12cm6cm
maximaler Achsabstand [mm]1220mm1300mm1200mm
E-Bike geeignet?jabedingtja
Erweiterbarjajaja
Abklappmechanismusjajaja
Diebstahlsicherungfür Träger und Fahrräderfür Träger und Fahrräderfür Träger und Fahrräder
Platzbedarf bei LagerungBügel klappbar (flache Lagerung)Bügel klappbar (flache Lagerung)Bügel klappbar (flache Lagerung)
Klappmechanismus für große Heckklappenjajanein
Heckbox vom Hersteller verfügbarneinjanein
Höchstgeschwindigkeits-Empfehlung130 km/h130 km/h130 km/h
Preis

ab 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Mai 2021 00:50

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 23:50

448,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 19:49
DetailsZum Artikel !*DetailsZum Artikel !*DetailsZum Artikel !*

Wie wählten wir aus?

Unsere Empfehlung beruht auf den Erfahrungen, die wir mit Beispielträgern der verschiedenen Marken gemacht haben. An diesen Fahrradträgern konnten wir den Stand der Technik der Hersteller ausprobieren und einige Modelle sind auch mit uns auf Tour gegangen. Zusammen mit dem Preis und weiteren technischen Merkmalen sind wir so zu unseren Empfehlungen gekommen:

Gewicht spielt eine entscheidende Rolle, besonders mit E-Bikes

Bei einem Dreier-Fahrradträger für die AHK dreht sich alles ums Gewicht. Insbesondere wenn E-Bikes oder sonstige schwere Rahmen ins Spiel kommen, kann das Gewicht je Fahrrad über 20 kg liegen. Bei 3-4 zu transportierenden Fahrrädern kommt man so schnell über die sehr verbreiteten 60 kg maximale Zuladung. Wir sind auf das Thema schon in unserem Familienfahrradträger-Beitrag für vier Fahrräder eingegangen, ich möchte es aber auch hier darstellen:

Maximale Zuladung

Wie schwer ist mein Fahrrad?Jeder Fahrradträger hat vom Hersteller eine Angabe zur maximalen Zuladung. Diese Angabe beschränkt das Gesamtgewicht der zu transportierenden Fahrräder. Wenn deine Fahrräder zusammen schwerer sein sollten als die maximale Zuladung, sollte ein anderes Fahrradträgermodell gewählt werden. Als grobe Richtlinie kann mit 18 kg für ein Erwachsenenrad ohne besonderes Zubehör gerechnet werden. Ein E-Bike (eventuell ohne eingebauten Akku) kann man circa mit 23 kg abschätzen. Diese Zahlen sind eher konservative Werte, dennoch kann dein individuelles Rad natürlich schwerer sein. Daher solltest Du die Fahrräder mit Zubehör vor dem Verladen auch mal wiegen.

Eigengewicht des Fahrradträgers

Ein Dreier-Fahrradträger wird meist in leicht vorgebeugter Haltung auf der Anhängerkupplung montiert. Bei hohem Eigengewicht kann das den Rücken stark belasten. Da hilft es, wenn der Kupplungsträger zumindest auf dem Kupplungskopf leicht zu montieren ist und somit die Belastung nur kurzzeitig ist. Zusätzlich ist ein geringes Eigengewicht des Trägers natürlich vorteilhaft, wie es der Atera Strada Sport M3 oder Uebler i31 ja vorweisen. Der Uebler-Träger hat zusätzlich eine sehr rückenschonende iQ-Kupplung, wo der gesamte Träger als Hebel dient.

Eigengewichte über 20 kg sind bei der Montage etwas kraftaufwändig und auch beim Verstauen zur Lagerung ist bei diesen Modellen ein höherer Krafteinsatz nötig. Bei einem geschickt gewählten Lagerort relativiert sich dieser Nachteil wieder… es muss ja nicht oben auf dem Regal sein.

Stützlast der AHK

Die Anhängerkupplung sollte stets durch eine Kappe geschützt werden, damit der Kupplungskopf nicht verschmutzt und so den Halt des Fahrradträgers reduziert.

Für den Kauf solltest Du noch die Stützlast deiner Anhängerkupplung (AHK) überprüfen. Deine Stützlast sollte größer sein, als das Eigengewicht und die maximale Zuladung des Fahrradträgers zusammen. Ansonsten ist das Zuladungsgewicht einfach durch deine AHK begrenzt. Besonders bei Klein- und Mittelklassewagen kann das der Fall sein.

Die Stützlast ist einmal durch dein Fahrzeug (z.B die Bremsanlage oder die Stabilität der Kupplungshalterung) und zum anderen durch die AHK selbst bestimmt. Diese Werte findest Du in deinem Fahrzeugschein – bei mir ist es unter Ziffer 13 – bzw. in den Herstellerangaben deiner AHK. Der niedrigere Wert dieser beiden Angaben ist der Wert, den Du beachten musst. Als Faustregel ist eine Stützlast über 90 kg für die meisten Anwendungsfälle bei Dreierfahrradträgern ausreichend, ab 100 kg ist man derzeit auf der sicheren Seite. Das liegt einfach daran, dass es keine maximale Zuladung deutlich über 70 kg gibt und das Gewicht der Fahrradträger auch mit Erweiterung für den vierten Fahrradplatz nicht über 30 kg liegt.

Zusätzlich muss die AHK natürlich Öl- und Fett-frei gereinigt werden, sodass die Reibungskräfte, die den Fahrradträger in Position halten möglichst hoch sind.

Gewicht pro Radschiene

Die erlaubte Beladung einer einzelnen Radschiene hat meist eine untergeordnete Bedeutung. Normalerweise ist es bei E-Bike-tauglichen Radträgern zulässig, dass das E-Bike auf jeder einzelnen Radschiene transportiert wird. Somit ist dann die Summe der erlaubten Zuladungen je Radschiene höher als die zulässige Gesamtzuladung des Fahrradträgers, die durch die Kupplungstechnik bestimmt wird. Dennoch ist es sinnvoll diesen Wert mit dem schwersten Fahrrad kurz nochmal zu überprüfen und bei der Beladung von Dreierträgern auf die Gewichtsverteilung zu achten.

Verteilung des Gewichts

Da Fahrradträger für drei Fahrräder länger als Zweierträger über die Anhängerkupplung hinaus stehen, ist es noch wichtiger, auf die Gewichtsverteilung beim Beladen zu achten: Das schwerste Fahrrad sollte direkt hinter dem Fahrzeug auf die erste Radschiene platziert werden. Das bringt die geringsten Hebelkräfte auf die Kupplung und macht den Transport so sicherer und verringert die Belastung der Kupplung. Falls ein E-Bike oder Pedelec mitgenommen wird, sollte das also stets an dieser Position transportiert werden. Zur weiteren Gewichtseinsparung kann der Akku und sonstiges Zubehör in den Innenraum des Fahrzeugs verlagert werden. Das bringt auch den Vorteil, dass es während der Fahrt nicht verloren gehen kann.

Das zweitschwerste Fahrrad kann dann direkt auf die nächste, also die mittlere, Radschiene geladen werden und zum Schluss kommt außen das leichteste Fahrrad. Wenn diese Regel beachtet wird, ist der Fahrradträger optimal beladen.

Tipp:
Das schwerste Fahrrad sollte stets direkt in Fahrzeugnähe auf dem Fahrradträger transportiert werden. So reduziert man die Hebelkräfte an der Anhängerkupplung und der Fahrradtransport wird sicherer.

Erweiterbar oder nicht?

Dreierträger können für Familien eine flexible Alternative zu den sehr rar gesäten Vierer-Familienträgern darstellen. Jedoch hat man eine wesentlich größere Auswahl bei hochwertigen Dreierträgern und gerade wenn zusätzliche Anforderungen berücksichtigt werden sollen, ist es sinnvoll, auch Dreierträger plus Erweiterung für die eigene (eventuell mal) vierköpfige Familie in Betracht zu ziehen. Der zusätzliche Halteplatz für ein viertes Fahrrad kann aber natürlich nur dann genutzt werden, wenn die maximale Zuladung stimmt. Die Zuladung sollte für alle Fahrräder ausreichend bemessen sein. Insbesondere, wenn auch E-Bikes mittransportiert werden sollen. Manche Dreierfahrradträger haben wir aus diesem Grund mit “bedingt geeignet für E-Bikes” gekennzeichnet, da uns die Gesamtzuladung grenzwertig vorkommt. Auf dieses Merkmal kannst Du aber auch achten, wenn Du nach einem erweiterbaren Modell suchst, da das Problem hier genauso auftritt, wenn die Zuladung zu gering ist.

Sonstiges Zubehör

Neben einer Erweiterung kann es sinnvoll sein, über weiteres Zubehör gleich beim Kauf nachzudenken. Beispielsweise braucht der Fahrradträger ein Nummernschild. Man kann das Nummernschild natürlich immer zwischen Zugfahrzeug und dem AHK-Fahrradträger wechseln, das ist jedoch nicht komfortabel. So entscheiden sich die meisten Käufer für ein drittes Nummernschild. Für Fahrten ins Ausland können auch im europäischen Raum noch rechtliche Zusatzbedingungen erforderlich werden. So ist zum Beispiel in Italien und Spanien eine Zusatzkennzeichnung für überstehende Ladung erforderlich, auch für Fahrradträger. Hier gibt es jedoch auch kombinierte Warntafeln für beide Länder.

Sonstige Anforderungen an den Fahrradträger?

Abnehmbare Haltearme notwendig?

Aus unserer Sicht sind abnehmbare Haltearme bei einem Dreierträger nicht mehr optional. Es ist einfach so viel angenehmer, wenn erst die ersten Fahrräder auf dem Fahrradträger angebracht werden können und anschließend in dem Gewirr aus Rahmenrohren eine Lücke für die Haltearme gesucht werden muss. Diese mangelnde Flexibilität ist bei Zweierträgern eventuell noch tolerierbar, macht einem aber bei Dreierträgern das Leben sehr schwer. Zum Glück sind wir mit unserer Ansicht auf dem Markt nicht alleine und es sind uns keine Markenträger bekannt, die diese Einschränkung haben. Im günstigen Segment solltest Du aber darauf achten.

Wie praktisch sind Dreierträger im Stadtverkehr?

In diesem Beispiel ist zu sehen, wie die Rückfahrkamera durch einen Fahrradträger verdeckt wird. Hier ist es ein Regencover, aber auch drei Fahrradrahmen lassen kaum eine Lücke offen.

Die kurze Antwort ist: Nicht wirklich. Das verlängerte Fahrzeug stört zwar im ersten Schritt nicht beim Vorwärtsfahren, dafür kann Rückwärtsfahren mit montiertem Träger umso problematischer werden. Bei drei Fahrrädern oder mehr ist an Einparken mit der Rückfahrkamera nicht mehr zu denken. Ähnlich wie im gezeigten Bild mit Regencover sieht man durch die Fahrradrahmen nicht mehr die Umgebung. Daher muss eine Person dem Fahrer normalerweise beim Einparken helfen.

Eine sehr clevere Idee kommt hierzu aus dem Hause Uebler. Die Fahrradträger der i-Serie, z.B. den ADAC Testsieger von 2019 Uebler i31, gibt es mit akkustischem Abstandswarner in den “DC”-Versionen. Auf einem seperaten kleinen Monitor wird dem Fahrer signalisiert, wieviel Abstand noch nach hinten ist. Das System soll laut verschiedenen Berichten im Internet sehr gut funktionieren. Wenn die Outdoor-Abenteuer öfters mit einem Abstecher zur Stadtbesichtigung kombiniert werden sollen, ist ein solches System zu überlegen.

Heckboxen

Soll der Fahrradträger für die AHK noch mehr können als nur Fahrradträger transportieren? Dann sollte das Modell auch als Zubehör eine Transportbox haben oder zumindest eine Transportplattform. Nur für eine geringe Anzahl an Modellen ist das der Fall. Das heißt also, wer fest vorhat, den Fahrradträger auch noch für andere Zwecke zu verwenden, sollte dieses Kriterium in unserem Produktfinder auswählen und nur unter den angebotenen Modellen wählen. Beim Jagen, Tauchen, Camping oder anderen Outdoor-Aktivitäten kann der zusätzliche Stauraum sehr praktisch sein.

Faltbarkeit und Lagerplatz

Die meiste Zeit sind Fahrradträger nicht in Verwendung und müssen irgendwo zwischengelagert werden. Um in den meist schon vollen Kellern und Garagen Platz zu sparen, kann es sinnvoll sein, sich für ein faltbares Modell zu entscheiden. Diese können überaus kompakt zusammengeklappt werden, wie beispielsweise der Uebler i31 oder der günstige Klassiker von Westfalia BC60 (erweiterbar für 3.Stellplatz). Natürlich gibt es noch zahlreiche weitere Modelle, die kompakt gelagert werden können. Meist sind diese Fahrradträger jedoch etwas teurer als vergleichbare Modelle des selben Herstellers.

Alle modernen Markenträger haben aber mittlerweile gemeinsam, dass der Haltebügel umgelegt werden kann und man so wenigstens in der Höhe viel Platz spart und den Träger z.B. auf einem Regal trocken lagern kann. Ein geringes Eigengewicht ist natürlich bei der Handhabung wieder von Vorteil, da gerade Dreierträger schon leicht an die 25 kg ran reichen können. Deshalb sollte das Eigengewicht vor einem Kauf auch noch einmal geprüft werden.

Uebler F34

ab 546,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Mai 2021 00:51
DetailsKaufen
Westfalia BC60

308,43 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Mai 2021 00:50
DetailsZum Artikel !*
Uebler i31

766,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 23:50
DetailsNicht Verfügbar

Abklappfunktion

Wenn die Zugänglichkeit zur Heckklappe auch mit dem montierten Fahrradträger erhalten werden soll, muss auf ein abklappbares Modell zurückgegriffen werden. Besonders bei Fahrten mit mehreren Teilnehmern kommt es immer mal vor, dass ein Gepäckstück später zum Auto zum Packen gebracht wird, oder auf der Fahrt in den Urlaub mal was von hinten im Fahrzeug gebraucht wird. Daher empfehlen wir die Abklappfunktion gleich auszuwählen. Das schränkt zwar die Modellauswahl etwas ein und bedeutet meistens einen erhöhten Preis, ist aber sehr angenehm und bietet Flexibilität auf Fahrten und während der Fahrtvorbereitung.

Mittlerweile gibt es auch für Crosscamper und Vans einige Modelle, die das Öffnen des Kofferraums für große Heckklappen zulassen. Hier haben wir persönliche Erfahrung mit dem Atera Strada EVO 3 gemacht beim VW T5-Bulli. Der Rollenauszug konnte hervorragend runter und rauf gefahren werden und der Kofferraum war jederzeit zugänglich.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Höchstgeschwindigkeit

Auf dem Weg in den Urlaub soll der Dreierträger sicher sein, aber bei weiten Strecken will man dennoch zügig vorankommen. Da spielt es eine Rolle, ob die Herstellerangabe bei 130km/h oder 120km/h liegt. Diese gibt an, wie schnell man mit dem Träger unterwegs sein darf, sodass es noch als sicher angesehen wird.

Sportfahrräder passen nicht immer auf alle Dreierträger

Die Atera Modelle halten den Fahrradrahmen mit einer Riemenhalterung mit Gummipolsterung. Die Halteart ist besonders schonend und bei empfindlichen Rahmen, z.B. aus Carbonfasern, vorteilhaft.

Fatbikes oder Rennräder unterscheiden sich nicht nur im Anschaffungspreis deutlich von Trekkingrädern. Auch in Bezug auf den Transport auf Fahrradträgern braucht es ein Augenmerk. Denn hochwertige Carbonrahmen sind beispielsweise besser bei gepolsterten Riemenhaltearmen befestigt, die die Belastung auf die Rahmenrohre reduzieren und einen Rahmenbruch eher verhindern.

Bei Mountainbikes und Fatbikes hat man zwei ganz andere Anforderungen. Zum einen muss der Radschienenabstand – der schon bei Trekkingrädern mit 18 cm gering sein kann – erhöht werden. Am besten eignen sich 23 oder mehr Zentimeter Abstand der Radschienen. Jeder Zentimeter mehr erhöht aber die Belastung auf die Kupplungstechnik durch die Hebelwirkung. Daher wird bei Dreierträgern dieser Abstand oft gering gehalten. Die zweite Anforderung ist dagegen offensichtlicher. Die breiten Reifen müssen immer noch in die Radschalen passen und mit den Ratschenbändern fixiert werden können. Während MTB mittlerweile bei den Markenträgern bis 2,5″ meistens passen, kann es oberhalb dieser Breite sehr dünn werden. Hier hat Thule mit dem Thule Velospace XT3 sehr gut in die Nische getroffen und bietet einen der empfehlenswerten Kandidaten an.

Sicherheit und Beleuchtung

Mittlerweile ist zum Glück bei den Markenträgern von Thule, Atera, Uebler und Westfalia kaum noch eine Schwachstelle im Bereich der Sicherheit. Alle betrachteten Fahrradträger haben einen Diebstahlschutz für die Fahrräder und den Fahrradträger selbst. In den angesprochenen Tests werden die Schwachstellen nach und nach ausgemerzt, sodass im normalen Fahrbetrieb auf Landstraßen und Autobahnen keine Unterschiede zu merken sind. Man muss hier extreme Fahrsituationen wie Crashs, schnelle Spurwechsel und holprige Straßen anschauen, damit Unterschiede auffallen. Normal kann hier ab einem bestimmten Preisniveau davon ausgegangen werden, dass die Fahrradträger ihre Aufgabe verlässlich erfüllen bei bestimmungsgemäßem Gebrauch.

Genauso ist die Beleuchtung bei den empfohlenen Produkten durchweg gut sichtbar und kann bequem über einen 13-poligen Stecker mit der Fahrzeugelektronik verbunden werden.

Fazit

Es zeigt sich, dass Dreierträger extrem flexibel sind: Egal, ob eine Heckbox angebracht werden soll, die große Heckklappe weiterhin aufgeht oder ein vierter Fahrradstellplatz flexibel eingerichtet werden soll, es gibt für alle diese Anforderungen das passende Modell. Diese Vielseitigkeit ist leider nicht ganz billig, bei genauerem Hinsehen sind die technischen Herausforderungen bei diesen Modellen aber wirklich hoch: Gute 60 kg Fahrradmasse müssen durch die Halterung an einem ungefähr faustgroßen Kupplungskopf abgestützt werden. Aus unserer Sicht lohnt es sich hier in ein hochwertiges Markenmodell zu investieren, da diese Anschaffung dann meist auch ein aktives Leben lang hält.

123
Atera Strada Evo 3 Thule 939 VeloSpace XT 3 Atera Strada Sport M3 Preis-/Leistungsempfehlung
ModellAtera Strada Evo 3Thule 939 VeloSpace XT 3Atera Strada Sport M3
Preis

ab 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Mai 2021 00:50

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 23:50

448,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 19:49
Anzahl Fahrräder333
Max. Zuladung [kg]66kg60kg67kg
Eigengewicht des Fahrradträgers [kg]20kg21kg18kg
Geeignet für Rahmenrohr-Durchmesser [mm]25-8022-8025-80
BemerkungAbklappmechanismus mit Rollenauszug
auch für große Heckklappen geeignet
Für Reifenbreiten bis 4 " erweiterbar
maximale Tragkraft je Schiene 30 kg
für große Heckklappen geeignet
passend für Heckbox Thule Backspace
Ratschenbänder für Fatbikes 4,7" Räder erhältlich
Zuladung je Radschiene max 30 kg
Rastbänder begrenzen Reifenbreite
Rastbänder bis 4" optional erhältlich
minimaler Radschienenabstand [cm]19cm19cm18cm
maximale Reifenbreite [cm]6cm12cm6cm
maximaler Achsabstand [mm]1220mm1300mm1200mm
E-Bike geeignet?jabedingtja
Erweiterbarjajaja
Abklappmechanismusjajaja
Diebstahlsicherungfür Träger und Fahrräderfür Träger und Fahrräderfür Träger und Fahrräder
Platzbedarf bei LagerungBügel klappbar (flache Lagerung)Bügel klappbar (flache Lagerung)Bügel klappbar (flache Lagerung)
Klappmechanismus für große Heckklappenjajanein
Heckbox vom Hersteller verfügbarneinjanein
Höchstgeschwindigkeits-Empfehlung130 km/h130 km/h130 km/h
Preis

ab 629,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 18. Mai 2021 00:50

599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 23:50

448,75 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 17. Mai 2021 19:49
DetailsZum Artikel !*DetailsZum Artikel !*DetailsZum Artikel !*

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Fahrradträger für große Heckklappen – Mein Fahrradträger 16. Mai 2021 um 22:01

[…] Die besten Dreierträger für die Anhängerkupplung […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *