Skip to main content

Darf ich mit einem leeren Kupplungsträger am Auto fahren?

Darf ich mit einem leeren Kupplungsträger am Auto fahren?

Im Bild sieht man den beliebten Atera Strada Sport M3 Träger. Dürfte er leer transportiert werden?

Es kann vorkommen, dass man mit einem leeren Kupplungsträger unterwegs ist, weil man beispielsweise ein Fahrrad abholen möchte oder einfach keine Zeit hatte, um seinen Fahrradträger abzumontieren. Doch ist dies rechtlich überhaupt erlaubt? Rechtlich gesehen muss ein Kupplungsträger nur dann bei Nichtgebrauch abgenommen werden, wenn das Kennzeichen teilweise oder ganz verdeckt wird. Du solltest jedoch im Kopf behalten, dass durch einen dauerhaft montierten Heckträger oder Fahrradträger auf der Anhängerkupplung der Benzinverbrauch leicht ansteigt. Daher empfehlen die meisten Hersteller den Träger aus diesem Grund bei längerem Nicht-Gebrauch zu entfernen.

Auch aus einem anderen Grund ist es empfehlenswert auf seinen Kupplungsträger zu verzichten, wenn man mit ihm nichts transportieren möchte. Denn wenn es nämlich zu einem Unfall kommen sollte, der durch den Kupplungsträger mitverursacht wird, kann ein Mehrschaden entstehen, den man dann eventuell selbst tragen muss. Das kann auch für den Mehrschaden der anderen Unfallpartei ausgeweitet werden, wird aber im Einzelfall bewertet.

Wie sieht es mit der Anhängerkupplung an sich aus?

Teilweise wird sogar darüber diskutiert, ob es nicht sogar verboten sein sollte mit der Kupplung an sich zu fahren, wenn diese zu diesem Zeitpunkt nicht in Benutzung ist. Bei moderneren Autos ist oftmals eine elektrische ein und ausklappbare Kupplung verbaut. Diese Einrichtung ist besonders praktisch da man in nur wenigen Sekunden und je nach Bedarf für den Träger sozusagen montieren bzw. demontiert werden kann. Aber auch bei weniger modernen Autos gestaltet sich das Abnehmen des Trägers oft sehr einfach und ist mit wenigen Handgriffen zu erledigen. Wir empfehlen Dir das passende Werkzeug zum Montieren bzw. demontieren des Trägers immer im Kofferraum parat zu haben. Somit kannst Du den Kupplungsträger je nach Bedarf und an jedem Ort problemlos auf und abbauen und Du riskierst keine Schäden an oder durch die AHK beim Parken.

Zusammenfassung

Fassen wir also nochmal kurz zusammen was es über das Fahren mit einem leeren Kupplungsträger zu wissen gibt:

  • Grundsätzlich ist das Fahren mit einem leeren Kupplungsträger erlaubt
  • Das Kennzeichen muss lesbar sein
  • Die Sicht des Fahrers darf nicht eingeschränkt sein.
  • Wenn es zu einem Unfall kommen sollte, können durch den Träger jedoch Mehrschäden entstehen die gegebenenfalls selbst getragen werden müssen

 

Beitragsbild von freekkorremans auf Pixabay
Produktbild Atera Strada Sport M3: Amazon.de


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *