Skip to main content

Unser Teststand G1 – generation 1

Seit Juni 2020 haben wir die Möglichkeit an unserem Teststand der ersten Generation die verfügbaren Fahrradträger auszuprobieren. Hier können wir die wichtigsten Kenngrößen eines Fahrradträgers für die Anhängerkupplung nachzumessen. Der Stand ist viel flexibler als jedes Fahrzeug, da diese nur einen Anwendungsfall von vielen testet. Die Vorteile von unserem Ansatz liegen vor allem in der Flexibilität des Heckklappentests: Wir können fast jede Konfiguration testen vom Toyota Corolla Verso über Kleinwagen bis zu den oft problematischen VW Modellen T5 und T6.

Testgrößen

Für unsern Teststand haben wir eine Checkliste entworfen, damit wir die gleichen Größen bei allen getesteten Fahrradträgern bestimmen. Neben einer Überprüfung der Herstellerangaben, wie Gewicht und Abmaße testen wir die Handhabung. Als besonderen Clou testen wir auch die Tauglichkeit für Heckklappen bei verschiedenen Einstellungen.

Eigengewicht

Auf einer Personenwaage wird zuerst das Eigengewicht des Trägers bestimmt.

Diese einfache Überprüfung der Herstellerangaben erfolgt mit einer Personenwaage. Generell muss gesagt werden, dass alle Angaben mit haushaltsüblichen Prüfmitteln erfolgen. Die Geräte unterliegen also keiner Messmittelüberwachung und sollen somit nur Anhaltspunkte für die Leser sein. Rechtliche Gültigkeit haben immer die Herstellerangaben.

Abmaße

Hier werden die Abmaße des Fahrradträgers erfasst. Falls der Träger faltbar ist, werden sowohl die Maße in zusammengeklapptem Zustand also auch der transportbereite Träger vermessen. Somit werden dem Leser Anhaltspunkte geliefert, wie viel Lagerplatz er für den Träger vorsehen muss.

Abstände

Die zugänglichen Maße eines Fahrradträgers werden zur Überprüfung der Herstellerangaben mit einem Meterstab nachgemessen.

Wenn man auf der Suche nach E-Bikes, Mountainbikes oder Fatbikes ist, weiß man, dass die Abstände der Radschienen oder die Reifenbreite entscheidend werden können für den sicheren Transport. Daher überprüfen wir hier die Herstellerangaben

Handhabung

Bei dem Test der Handhabung wird der Bedienkomfort bewertet: Kommt der Träger schon vormontiert? Wie gut lässt dich der Träger auf die Anhängerkupplung (AHK) anbringen? Das sind zum Beispiel Fragestellungen, die in diesem Block beantwortet werden. Daneben sind die Bedienung der Halteklemmen der Rahmenrohre und die Radhalterung, meist durch Ratschenbänder, gefragt.

Tauglichkeit für Heckklappen

Bei den Trägern mit Abklappfunktion wir einen Heckklappentest durchgeführt. Dieser wird in mehreren Einstellungen durchgeführt. Oft werden die zwei Einstellungen Familien-Van (nachempfunden einem Toyota Corolla Verso) und einem Campingbus (nachempfunden einem VW T6) durchgeführt. Bei diesem Test ist die Ungenauigkeit des Teststandes relativ hoch. Bei engen Szenarien sollten sie sich dessen bewusst sein und sich nicht ausschließlich auf diese Quelle verlassen. Wir liefern Hinweise darauf, wie gutmütig die Abklappfunktion umgesetzt ist.

Grenzen des Teststandes

Mit unserem einfachen Testaufbau verfolgen wir nicht den Anspruch Präzisionsprüfungen zu machen. Es ist ein Demonstrator, bei dem viele charakterisierende Eigenschaften bestimmt werden können. Aber bei der Angabe der maximalen Zuladung und des maximalen Achsabstandes verlassen wir uns weiterhin auf die Herstellerangaben. Extrem große Abweichungen würden natürlich auffallen.

In unserem Teststand der ersten Generation sind auch keine Beleuchtungstest oder Demonstrationen vorgesehen. Auch wenn dieser Punkt vom Design von großer Bedeutung ist, wäre eine technische Umsetzung aufwendiger. Wir sind jedoch auf der Suche nach Lösungen für dieses Thema.

Der Vollständigkeit ist natürlich noch zu erwähnen, dass  wir anders als große Motorradzeitschriften oder Auto-Clubs vorerst auch ohne dynamische Tests während der Fahrt auskommen werden. Mit unserem Teststand können diese offensichtlich nicht durchgeführt werden und solche dynamischen Tests des Fahrverhaltens erfordern auch viele Ressourcen für Vorbereitung und Auswertung.

Impressionen vom Aufbau

Grundmodul mit AHK

Das Anhänge-Modul: Es besteht aus einer Holzplatte und der AHK selbst. Die Position der Anhängerkupplung spielt eine wesentliche Rolle bei der realistischen Gestaltung des Demonstrators.

Die Idee zu einem Teststand kam mir bei der Recherche zu einem Beitrag über die Anforderungen an die Abklappfunktion bei großen Heckklappen.

Zur Veranschaulichung der vielen Parameter, die bei dem Fahrzeug die entscheiden, ob die Heckklappe noch aufgeht oder nicht, ist mir aufgefallen, dass ein kleiner Heckklappen-Demonstrator hilfreich wäre:

Man braucht ja im Prinzip nur eine Anhängerkupplung und ein Brett zum Festmachen, oder? Nur ist der Abstand zum Boden  und der Stoßstande immer der gleiche? Natürlich nicht, das wäre zu einfach. Der Abstand der Kugelmitte zur Fahrbahn soll zwischen 35 und 42 cm liegen. Wir entschieden uns für den Worst-Case also den geringsten Abstand zur Heckklappenkante. Die Anhängerkupplung muss außerdem einen Abstand von mindestens 65 mm zur Stoßstange einhalten. Bei unserer AHK sind es 80 mm zur Kugelmitte und wir testen mit einem Zwischenbrett ab, ob auch der Mindestabstand erfüllt werden kann.

Basis Teststand

Grundgestell des Teststandes mit Anhänge-Model. Hier können schon die Handhabung der einzelnen Träger getestet werden

Blöderweise gibt es auch noch so etwas wie Schwerpunkte und unser Brett mit AHK ist einfach umgefallen, als wir den ersten Fahrradträger angekuppelt haben. Nicht wirklich 😉 – Uns war davor klar, dass man noch ein ordentliches Gestell benötigt. Immerhin kommen bei einem Fahrradträger auch schnell mal 50 kg Gewicht zusammen, die dann 40 cm vor der AHK ihren Schwerpunkt haben. Diese enormen Hebelkräfte können auch die Schrauben aus einem stabilen Holz ziehen:

Zwischenfall bei der Inbetriebnahme: Die Holzschrauben würden durch einen leeren Kupplungsträger einfach aus dem Holz gerissen und mussten durch durchgängige Metallschrauben ersetzt werden.

Auch dieser kleine Vorfall konnte schnell korrigiert werden, indem auf durchgehende Metallschrauben gewechselt wurde.

Im Prinzip war der Teststand jetzt zu 80 % fertig. Jedoch konnte immer noch keine Heckklappe demonstriert werden. Eine Heckklappe kann vereinfacht als Brett dargestellt werden, da die zugrunde liegende Bewegung immer von einem Scharnier ausgeht und die Kante der Kofferraumklappe der äußerste Punkt ist. Hier stößt die Klappen gegebenenfalls an dem abgeklappten Träger an. Da ich verschiedene Fahrzeuge simulieren möchte ist die Höhe des Scharniers und der Abstand zur AHK einstellbar. Die Läge der simulierten Heckklappe ergibt sich dann. Sie muss also auch Längenverstellbar sein.

Teststand G1 - Seitenansicht

Der erste Teststand. Er dient uns als Demonstrator für die Handhabung der Träger. Zusätzlich kann eine simulierte Heckklappe auf und zu geklappt werden, um diese wichtige Eigenschaft zu prüfen.

Für die Generation 1 des Teststands mussten die Seitenteile eines alten Kellerregals herhalten.

Fazit

Mit dem Teststand G1 hat die mein-fahrradträger.de Plattform einen absoluten Vorteil, da viele Vergleichsplattformen nicht wirklich testen, sondern streng genommen nur vergleichen können. Umgangssprachlich macht das keinen großen Unterschied, aber wir können euch in Zukunft noch bessere Berichte zur Verfügung stellen, jetzt da wir den Teststand zur Verfügung haben.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *