Skip to main content

Thule EuroPower 915 im Test

Thule Fahrradträger haben von jeher einen guten Ruf, weshalb viele Verbraucher bei der Anschaffung nur wenig überlegen müssen. Auch der Thule EuroPower 915 hat einen guten Ruf, da er aus hochwertigen Materialien gefertigt wurde. In unserem ausführlichem Fahrradträger Anhängerkupplung Test haben wir diesen Träger etwas näher unter die Lupe genommen.

Technische Details:

  • Anzahl der Fahrräder: 2
  • Max Zuladung: 60 kg
  • Eigengewicht: 19 kg
  • Passende Rahmengrösse: 22-80 mm
  • Passend für Radbreiten bis: 2,2" (ca. 5,6 cm)
  • MAximaler Achsabstand ca 120 cm
  • Abstand zwischen Fahrrädern: 25 cm
  • Steckeranschluss: 13-pin
  • Abmessung (l x b): 118 x 63 cm

Der Thule EuroPower 915 selbst macht eine sehr kompakte Erscheinung und ist nur mit den wichtigsten Elementen ausgestattet, sodass der Fahrradträger hinter dem Auto gut verschwindet und keinen Angriffspunkt für Wind darstellt, welches sich in unserem Test mehrfach bestätigt hat.

Laut Herstellerangaben hat der Träger eine sehr hohe Ladekapazität und kann zwei Mal 30 Kilogramm aufnehmen. Damit ist er für den Transport von E-Bikes/Pedelecs gut geeignet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Verarbeitung im Test

Bei der Auswahl dieses  Trägers liegt in erster Linie der Vorteil offensichtlich auf der Hand, dass der Fahrradträger sehr stabil verarbeitet ist, um E-Bikes transportieren zu können. Laut Hersteller kann der Thule EuroPower 915 in dieser Konstruktion 2 Mal 30 Kilogramm aufnehmen. Somit können bis zu 60 Kilogramm transportiert werden.

Thule EuroPower 915 montiertDank dieser hohen Gewichtsaufnahme ist auch der höhere Anschaffungspreis gerechtfertigt. Nach dem Erwerben des Trägers steht die Montage am Fahrzeug an. Diese ist dank einfacher Beschreibungen sehr schnell vollzogen.

Angebracht wird der Thule leicht auf der Anhängerkupplung. Dafür muss der Fahrradträger einfach nur auf die Kupplung gesetzt werden. Dank eines Feststellhebels kann der Fahrradträger sicher auf der Kupplung fixiert werden. Für eine leichtere Montagearbeit sollte die Kupplung entsprechend gereinigt werden.

Durch die leichte Montage kann der Thule EuroPower 915 auch von einer Person befestigt werden. Nach der Montage am Kupplungsanhänger sitzt der Träger sehr stabil und sicher. Ein Herunterfallen oder eine Verschiebung ist nicht möglich.

Die Montage des Thule EuroPower 915

Thule EuroPower 915 FußpedalNachdem der Träger sicher auf der Anhängerkupplung befestigt ist, werden die Räder auf dem Thule EuroPower 915 montiert. Hier zeigt sich, dass eine Entfernung der Akkus sicherer erscheint, im Bezug auf das Gewicht. Durch die unterschiedlichen Maße der Räder und deren Reifen ist es oftmals schwer den richtigen Träger zu finden. Doch bei Thule findet man die Gelegenheit, die zahlreichen unterschiedlichen Maße am Träger anzupassen.

So kann der Thule EuroPower 915 über viele Jahre hinweg bei vielen Fahrrädern angewendet werden. Die E-Bikes können mit einer Abstandsreserve gut und leicht montiert werden. Die Räder selber können auch bei schwierigen Straßenverhältnissen nicht miteinander kollidieren. Das Aufladen der Räder ist dank Ratschenbänder und der abnehmbaren Klemmarme sehr einfach und konnte im Thule EuroPower 915 Test von einer Person durchgeführt werden.

Dank einer Klappvorrichtung kann der Träger auch beladen einfach umgeklappt werden. Das ermöglicht die Erreichung des Kofferraums, soweit das möglich gemacht werden muss. Wird der Träger nicht mehr am Fahrzeug benötigt, dann kann dieser ebenso leicht abmontiert werden. Dafür einfach die Räder herunternehmen und die Sicherungsbügel öffnen. Danach kann der Thule-Träger einfach von der Kupplung genommen werden.

Das Fazit vom Test

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist vom Thule EuroPower 915 ist im Test umfassend und zu empfehlen, denn der Fahrradträger ist robust und sehr zuverlässig verarbeitet. Die solide Materialauswahl bestätigt die lange Haltbarkeit des Gerätes.

Vorteile:

  • Robuste Materialien
  • Hohe Tragkraft
  • Leichte Montage
  • Leichte Fahrradanbindung

Nachteile:

  • Preis
  • Träger hat ein hohes Eigengewicht
  • Geringe Reifenbreite möglich

Ähnliche Beiträge


Kommentare

Sebastian Moosbauer 5. Juni 2020 um 17:52

Habe den EuroPower 915 gekauft,bin auch sehr zufrieden
Habe nur eine Beanstandung:
Ich habe ein E-Bike mit breiteren Reifen(2,35″) die passen nicht richtig in den Schuh rein.

Antworten

Marcel 5. Juni 2020 um 21:40

Hallo,

danke für dein Feedback und es freut mich zu hören, dass Du mit deinem Träger zufrieden bist 🙂 . In der Tat werden breite Reifen immer verbreiteter und der Europower 915 unterstützt nur Reifenbreiten bis 2,2″. Ich habe das nun auch explizit unter Nachteile aufgeführt, so können weitere Leser die geringere Reifenbreite bei ihrer Entscheidung berücksichtigen.

Viel Freude dennoch mit deinem Fahrradträger,
Marcel vom mein-fahrradträger.de – Team.

Danke für den Hinweis

Antworten

Josef Balle 28. Oktober 2020 um 09:22

Hallo ich habe den Thule 915 gekauft gibt es dafür breitere Reifenschuhe bis 3,0

Antworten

Marcel 28. Oktober 2020 um 19:34

Hallo,

den Thule EuroPower 915 gibt es leider nur für die Reifenbreiten bis 2,2″. Da die Radschuhe so stark ins Design integriert sind, kann ich mir auch schwer vorstellen, dass es hier Austausch-Radschienen gibt. Oder hattest Du etwas gefunden?

Die aktuelleren Modelle des Herstellers, wie z.B. der Velospace XT2 bieten hier mehr Flexibilität.

LG,
Marcel vom mein-fahrradträger.de – Team

Antworten

Udo Bredthauer 9. Juli 2020 um 15:47

Welche Heckbox passt auf diesen Fahrradträger (Thule EuroPower 915) ??

Antworten

Marcel 9. Juli 2020 um 22:10

Hallo,

leider ist uns keine Heckbox bekannt, die für den Europower 915 passend ist. Das ist ein generelles Problem, dass in unserem Heckboxen Artikel erwähnt ist. Von Thule gibt dort auch zwei Empfehlungen. Falls Du noch keinen Fahrradträger besitzt, würde ich Dir zum Velospace XT3 raten, da Du hier die Möglichkeit hast, ein Fahrrad und die Thule Heckbox Backspace zu transportieren. Das ist eine sehr schöne Lösung. Im Falle, dass Du bereits einen Träger besitzt, ist der Backspace wohl die kosteneffizientere Variante.

Gutes Gelingen bei Deiner Entscheidung,
Marcel vom mein-fahrradträger.de-Team

Antworten

Uwe Ehlert 16. Juli 2020 um 11:43

Hallo
Meine Frage wäre. Habe ein KTM E-Bike mit Trapezrahmen und ein E-Bike mit Tiefeneinstieg kann man diese E-Bike sicher transportieren auf eine Anhängerkupplung.
Bitte um Rückmeldung.

Antworten

Marcel 17. Juli 2020 um 22:30

Hallo,

mit den vorliegenden Informationen sehe ich erst mal kein Problem, da der Radschienenabstand mit 25 cm großzügig bemessen ist, sollte es auch bei E-Bikes gut reichen. Die verschiedenen Fahrradrahmen-Typen sind normalerweise auch nicht problematisch, spätestens wenn Du die Fahrräder in unterschiedliche Richtungen blicken lässt. Prüfe vielleicht nochmal die individuellen Fahrrad-Gewichte, sodass Du nicht die 60 kg maximale Zuladung überschreitest. Ich hoffe, diese Einschätzung aus der Ferne hilft Dir weiter.

LG,
Marcel vom mein-fahrradträger.de-Team

Antworten

friedhelm stankowski 22. Juli 2020 um 17:58

hallo ich habe den träger auch erst gekauft und auch schon oft benutzt mit 2 E-bikes. bin sehr zufrieden.super teil.
meine frage ist welchen regenschutz nehme ich dafür wenn ich unterwegs bin mit 2 räder, danke im voraus.

Antworten

Marcel 8. August 2020 um 21:49

Hallo,

Freut mich, dass Du gute Erfahrungen mit diesem Träger gemacht hast.
Deine Frage ist einen eigenen Artikel wert, habe ich bei meiner Recherche gesehen. Da viele Produkte im Internet schlechte Bewertungen bekommen oder das Material nicht reißfest genug ist, dass man lange Freude an der Abdeckung hat, ist es nicht leicht eine Empfehlung zu geben. Die Tipps im Internet gehen von Frischhaltefolie über “der Regen macht dem Fahrrad nichts”. Der Trick ist wirklich eine ausreichend gute zusätzliche Befestigung durch Spanngurte und ein sehr reißfestes Material der Hülle. Diese Hülle scheint die Anforderungen zu erfüllen und bekommt gut Bewertungen der Käufer. Ich habe bisher aber keine eigenen Erfahrungen damit gesammelt.

LG,
Marcel vom mein-fahrradträger-Team

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *